Allwetter-Portfolio –  sind 10% Rendite möglich? [Ratgeber 2023]

Lerne, wie Du das Allwetter-Portfolio umsetzen kannst

Das Allwetter Portfolio von Ray Dalio (ein Starinvestor) hat seit den 1970er Jahren eine jährliche Durchschnittsrendite von knapp 10% erwirtschaftet, wobei es nur wenige Jahre gab, während derer es knapp 3% – 4% verlor. So ein Jahr war das Jahr der Finanzkrise 2008.

In diesem Artikel zeigen wir, wie Du das Allwetter-Portfolio von Ray Dalio umsetzten kannst. Em Ende vergleiche ich die Performance mit einem Portfolio, das auf der Pantoffel-Strategie von Stiftung Warentest beruht und überprüfe, ob 10% Rendite im modernen Marktumfeld noch realistisch sind.

Wenn Du mehr über Aktien lernen möchtest, dann empfehle ich Dir den Artikel Aktien für Anfänger

Das Buch von Tony Robbins beschreibt das Allwetter-Portfolio von Ray Dalio ganz hervorragend.

Tony Robbins Allwetter-Portfolio

Allwetter Portfolio

Keine Anlageberatung

Alle aufgeführten Bilder, Texte und Erläuterungen sind meine eigene Meinung und stellen ausdrücklich keine Anlageberatung dar. Bitte lese Dir dazu meinen Disclaimer durch.

Allwetter-Portfolio von Ray Dalio

Das Allwetter-Portfolio hat das Ziel einer vergleichsweise hohen jährlichen Durchschnittsrendite bei gleichzeitig niedrigeren Risiken.

Allwetter-Portfolio Definition

Um in jeder Marktlage beziehungsweise jeder „Wetterlage“ optimale Ergebnisse erzielen zu können, muss das Allwetter-Portfolio auf Unterschiedliche und möglichst unabhängige Kapitalmarktprodukte setzen.

Eine Definition des Allwetter-Portfolio kurz und knapp: „Kombination aus unterschiedlichen Kapitalmarktprodukten, die jede für sich in unterschiedlichen Marktphasen historisch am besten funktioniert haben“

Es hat sich historisch herausgestellt, dass diese Anlagestrategie durweg hervorragenede Ergebnisse erzielt hat!

Das Konzept von Ray Dalio, das hinter dem Portfolio steckt, ist der sogenannte Risikoausgleich. Dabei geht es darum, verschiedene Investmentklassen so zu kombinieren, dass sie sich in verschiedenen Marktphasen gegenseitig ausgleichen und dennoch eine langfristig gute Rendite erzielt werden kann.

Die vier Jahreszeiten – Anlagestrategie von Ray Dalio

Die Anlage-Strategie des Allwetter-Portolios von Ray-Dalio basiert auf dem Risikoausgleich durch möglichst breite Streuung über verschiedene Assetklassen.

Dabei werden potentielle Asset-Klassen auf die am Kapitalmarkt herrschenden 4 Jahreszeiten aufgeteilt.

Folgender Graphik zeigt die potentielle Zusammensetzung:

 Allwetter-Portfolio Kapitalmarkt 4 Jahreszeiten
Dabei wird ersichtlich, dass Ray Dalio das Allwetter-Portfolio auf Basis von Wirtschaftszyklen aufsetzt. Er stellt dabei das Wirtschaftswachstum der Preisstabilität beziehungsweise Inflation gegenüber.

Ray Dalio’s Portfolio-Theorie nach muss ein optimales Portfolio so ausgewählt werden, dass es während obiger „vier Jahreszeiten“ gute Renditen bei gleichzeitig geringem Risiko erzielt.

Wie das Portfolio nun genau zusammengesetzt wird erfährst Du in den folgenden Kapiteln.

Kontrolle des Risikos im Allwetter-Portfolio

Um eine Antwort auf die optimale Zusammensetzung des Portfolios mit dem Ziel der Risikokontrolle zu finden, basiert der Ansatz des Allwetter-Portfolios von Ray Dalio darauf, dass gesamte Schwankungsrisiko des Portfolios zu reduzieren, was im Allgemeinen auch als Volatilität bezeichnet wird.

Ray Dalio löst diese Aufgabe, indem er folgende 3 Schritte durchführt:

  • Allemeine Auswahl von Asset-Klassen (Aktien, Rohstoffe, Immobilien, etc…) basierend auf den 4 Jahreszeiten der Kapitalmärkte
  • Aufteilung des Kapitals in unterschiedlicher Höhe auf ausgewählte Assetklassen
  • Backtesting: Wie hat das Portfolio in der vergangenheit abgeschnitten

Diese 3 Schritte führt Ray Dalio mehrmals durch, um die Optimale Verteilung des Vermögens und die passende Auswahl des Portfolios zu finden.

Dabei ist jedoch noch nicht berücksichtigt, dass verschiedene Anlageklassen unterschiedliche Schwankungserwartungen haben. Diese unterschiedlichen Schwankungen, im Jargon Volatilität genannt, auszugleichen ist der zweite Baustein des Portfolios.

Folgende Ergebnisse kamen bei Ray Dalio’s Backtesting heraus:

1. Aktien sind zwei bis drei mal so volatil wie Anleihen

Um Risiken im Allwetter-Portfolio und grundsätzlich zu kontrollieren, muss ein Portfolio einen erheblichen Anteil an Anleihen besitzen!

Risko-Kontrolle Alternativen

In Obigem Modell wird nicht auf die Risikopräferenzen der einzelnen Anleger eingegangen.

Genauso wenig wird eine vorher definierte zu erzielende Rendite festgelegt.

Investoren, die Ihre Rendite- und Risikoparameter kennen, sollten sich das Markowitz-Modell
ansehen.

Für wen ist das Allwetter-Portfolio geeignet?

Grundsätzlich eignet sich das Allwetter-Portfolio für langfristig orientierte Anleger, die Ihren Wohlstand sichern und Aufbauen wollen.

Du profitierst dabei von niedrigeren Schwankungen im Portfolio, da der Ansatz des Allwetter-Portfolios jede Marktphase berücksichtigt!

Ungeeignet ist das Allwetter-Portfolio für Day-Trader und Anleger, die sehr schnell Geld an der Börse verdienen möchten!

Ray Dalio vorgestellt

Ray Dalio, geboren am 8. August 1949 in Jackson Heights, Queens, New York City, ist ein Unternehmer und Gründer des größten Hedgefonds Bridgewater Associates.

Dalio ist einer der reichsten Menschen der Welt und weist eine hohe fachliche Kompetenz an den Kapitalmärkten auf.

Seine Pure-Alpha-Strategie hat dabei herausragende Ergebnisse erzielt.

Allwetter-Porfolio von Ray Dalio detailliert

Das Allwetter-Portfolio basiert auf folgenden den Anlageklassen Aktien, US-Staatsanleihen, Gold und Rohstoffen wie folgende Graphik zeigt:

Zusammensetzung Allwetter-Portfolio

Aktien

Aktien sind im Allwetter-Portfolio mit 30% alokiert, wobei hierfür nur der S&P 500-Index ( Marktbreiter US-Index) genutzt wird.

Um ein Länderrisiko, also das Risiko, viel zu viele Werte aus einem Land zu besitzen, zu vermeiden, würde ich als Alternative einen Welt-ETF mit einem ETF auf Schwellenländer kombinieren.

Per Definition des Allwetter-Portfolios fällt auf, dass Aktien in Phasen von steigendem Wirtschaftswachstum mit kontrollierter Inflation die meiste Rendite erwirtschaften.

Umgekehrt liefern Anleihen die meiste Rendite, wenn die Zentralbanken die Zinsen anheben! Dabei fällt zwar der Wert einer Anleihe, der Kupon, also die Rendite, steigt.

In der Vergangenheit konnte man immer wieder beobachten, dass sich Anleihen und Aktien invers zu einander verhalten haben!

Anleihen

Das Alltwetter-Portfolio enthält jeweils folgende Anleihen:

  • 40% US-Amerikanische Staatsanleihen mit mindestens 20 jähriger Laufzeit
  • 15% Anleihen mit 7-10 jähriger Laufzeit

Wir halten fest, dass Anleihen aufgrund Ihrer Risikominimierender Wirkung auf das Gesamt-Portfolio den Größten Teil ausmachen!

Anleihen sollen das Risiko des Allwetter-Portfolios dämpfen, denn Ihr Marktwert erhöht sich bei fallenden Zinsen!

Zentralbanken versuchen nämlich bei verlangsamten Wirtschaftswachstum mit Zinssenkungen gegenzusteuern, um mehr Risiko-Kapital in die Märkte fließen zu lassen.

Das wiederum lässt den Wert der Anleihen steigen!

Rohstoffe

Rohstoffe werden in das Allwetter-Portfolio anteilig zu 7,5% aufgenommen.

Bei starker Inflation hat sich herausgestellt, dass Rohstoffe vergleichsweise besser abschneiden als Aktien und Anleihen.

Gold

Gold gilt bei starker Inflation und schrumpfender Wirtschaft als sicherer Hafen, da es nur begrenzte Mengen des Edelmetalls gibt. Genauso wie Rohstoffe führt das Allwetter-Portfolio einen anteiligen Wert von 7,5%.

Performance Backtest Allwetter-Portfolio

Den Performance Backtest haben wir für unterschiedliche Jahre mit fest ausgewählten Asset-Klassen durchgeführt.

Dabei haben wir den ursprünglich angesetzten SP&500 durch einenWelt-ETF mit Kennung iShares Core MSCI EM IMI UCITS ETF (Acc) ersetzt, so dass wir das Länderrisiko reduzieren konnten.

Folgende Anlage-Klassen haben wir mit der jeweiligen Gewichtung ausgewählt:

Anlageklassen

Beschreibung

Aktien*Einen ishares msci world auf den breit gefächerten Weltmarkt. Bitte beachte, dass US-Aktien den meisten Welt-ETFs am höchsten gewichtet sind.
Anteil: 20 %
*Einen iShares Core MSCI Emerging Markets ETF (IEMG), um in Schwellenländer zu investieren
Anteil: 10 %
Anleihen *Den ishares U.S. Treasury Bond ETF mit Kennung "iShares US Treasury Bond ETF GOVT" auf 1-30 Jährige US-Staatsanleihen
Anteil am Portfolio: 55 %
Gold *Als Xetra Gold mit Kennung ISIN: DE000A0S9GB0 | WKN: A0S9GB | Kürzel: 4GLD | Typ: ETC
Anteil am Portfolio: 7,5 %
Rohstoffe *Den iShares S&P GSCI Commodity-Indexed Trust als Rohstoff ETF, der sowohl Metalle, Agriculture, als auch ÖL und Gas abbildet.
Anteil am Portfolio: 7,5 %

Performance Backtest Allwetter-Portfolio

Bei einem Anfangskapital von 10000 Euro kommt man auf folgende beachtlichen Ergebnisse:

Backtest der Jahre 2013-2021
Wenn man das Portfolio in den vergangenen Jahren analysiert, kommt man auf eine durchschnittliche jährliche Rendite von über 6,4 %.

Backtest der Jahre 2016-2022
Der Backtest der Letzten 5 Jahren ergab wieder eine durchschnittliche jährliche Rendite von über 6,4 %.

Schlechtes Jahr zwischen 2013-2022

Das schlechteste Jahr war das Jahr 2022, wo die Nasdaq über 40% nachgegeben hat. Dem gegenüber hat sich das Allwetter-Portfolio sehr behauptet.

Performance im Jahr 2022
Obwohl viele Werte bist zu 80% gefallen sind wie Bitcoin oder hochrisikoreiche Technologie-Werte, konnte das Allwetter-Portfolio mit ca. 11% Verlust sich sehr behaupten!

Allwetter-Portfolio Verlustjahre
In 40 Jahren zwischen 1974 und 2013 gab es tatsächlich nur 6 Verlustjahre.

Den höchsten Verlust gab es dabei im Jahr 2008 während der Finanzkrise und zwar in der Höhe von 3,93%.

Allwetter-Portfolio Drawdowns der letzten Jahre

Im Jahr 2022 gab es zuletzt den stärksten Drawdown mit ca. 12 %.

Allwetter Portfolio Enwicklung
Allwetter-Portfolio Maximale Verluste

Fazit zu den Drowdowns

Der hohe Verlust von 15% des Jahres 2022 ist mit dem Drawdown der Jahre 2008 und 2009 während der Finanzkrise vergleichbar.

Allwetter-Portfolio Rendite

Das Allwetter-Portfolio hat bewiesen, dass es das Risiko eines starken Verlustes sehr gut reduzieren kann bei einer Durchschnittlichen Rendite von 7%-10% je nach Betrachtungshorizont.

Im Jahr 2022 hat sich allerdings herausgestellt, dass auch das Allwetter-Portfolio über 12% verloren hat, was aber ehrlicherweise immer noch wenig im Vergleich zum S&P-500 ist.

Der Grund dafür, dass das Allwetter-Portfolio über 12% verloren hat liegt daran, dass die Federal-Reserve-Bank (Notenbank der USA), kurz FED, die Zinsen während eines Wirtschaftsabschwungs massiv und in kurzer Zeit erhöht hat. Dadurch fielen die Anleihe-und Aktien-Kurse gleichzeitig, wodurch die Idee des Allwetter-Portfolios kontakariert worden ist.

Renditeerwartung Allwetter-Portfolio

Auch in Zukunft wird das Allwetter-Portfolio eine hervorragende Rendite erwirtschaften und dabei die maximalen jährlichen Verluste sehr gut begrenzen können.

Allwetter Portfolio- Depot Empfehlungen

Um das Allwetter-Portfolio umsetzen zu können, benötigst Du lediglich ein Wertpapier-Depot mit der Möglichkeit, ETFs zu kaufen.

1. Dein Depot eröffnen

Direkt-Empfehlung: 1822direkt

Für Deutschland kann ich das Wertpapierdepot der Direktbank 1822direkt empfehlen. Die Gebühren sind ausgesprochen fair und die Benutzung einfach. Es gibt viele Möglichkeiten, um in Sparpläne zu investieren.

*Link zum kostenlosen Depot. Du bekommst gerade 1,55 % Zinsen und handelt viele ETF ohne Handelsgebühren. Mehr erfährst du *hier.

Neobroker-Empfehlung: Scalable Capital und Trade Republic

Die Neobroker glänzen dabei mit niedrigen Gebühren und haben eine einfache und hochmoderne App für den Aktienhandel.

Link zur Registrierung bei Scalable Capital*: Nimm bei Scalable Capital als Neukunde an der Verlosung einer Gratis-Aktie teil. Mehr dazu auf der Scalable-Webseite*.

300 x 250 gebührenfreie ETF-Sparpläne

Du kannst Dir zur Zeit einen Wechselbonus schnappen:

Depot?bertrag Incentive - Q4 2022

Neobroker Trade Republic

Link zur Registrierung bei Trade Republic*:Bei Trade-Republic bekommst Du für Deine Registrierung  eine Aktie im Wert von 200€ geschenkt:

Umsetzung des Allwetter-Portfolios mit ETFs

Du kannst das Allwetter-Portfolio sehr bequem mit ETFs umsetzen.

Allwetter-Portfolio mit ETFs nachbilden
Mit ETFs, sogenannte „Exchange Traded Funds“, werden große Aktien-Indizes im Wert abgebildet.

Um zum Beispiel den 20 % Anteil an Aktien im Depot abbilden zu können, kaufst Du einen Welt ETF!

Dieser Welt ETF bündelt die größten Aktien der Welt nach Marktkapitalisierung.

Du kannst dir einen ETF wie einen großen Korb mit vielen unterschiedlichen Waren vorstellen, wie zum Beispiel einen Obstkorb.

Wenn Du zum Beispiel die Menge 1 eines ETFs kaufst, dann investierst du in ganz viele Unterschiedliche Aktien gleichzeitig

Wie finde ich den Besten ETF ?

Folgende Kriterien solltest Du bei Deiner Auswahl beachten:

Ausschüttend oder Thesaurierend

Wenn Du die anfallenden Dividenden, also Erträge der Unternehmen, die Du als Aktionär beziehungsweise ETF-Besitzer bekommst, sofort investieren möchtest, dann würde ich Dir grundsätzlich thesaurierende ETFs Empfehlen.

Der Vorteil dabei ist, dass Du dadurch stärker vom Zinseszins-Effekt profitierst.

Replikations-Methode: Synthetisch, Vollständig oder Sampling

Ich empfehle Dir immer die vollständige Methode, da dann Alle Aktien, die in Deinem gewählten ETF enthalten sind, auch wirklich gekauft werden.

Bei den anderen beiden Methoden werden diese teilweise durch Swaps und andere Derivate nur synthetisch nachgebildet.

Fondsgröße des ETFs

Die Fondsgröße sollte mindestens 150-200 Millionen Euro groß damit.

Gesamtkosten des Fonds

Da die Gesamtkosten (bei ETFs Gesamtkostenquote TER) wegen des Zinseszins-Effekts gering gehalten werden sollten, empfehle ich einer Quote von 0,1-0,3 % auf Dein investiertes Vermögen.

Wo kann ich den Fond überhaupt kaufen?

Dabei sollte man darauf achten, dass der Fond überhaupt an einer Börse zu kaufen ist, auf die man über das eigene Depot Zugriff zum Handeln hat.

Kann ich das Allwetter-Portfolio auch monatlich ansparen?

Wenn Du weniger Kapital zu Verfügung hast, dann kannst Du das Allwetter-Portfolio mit einem kleineren Betrag auch monatlich ansparen.

Dazu kaufst Du immer anteilig die verschiedenen ETFs, mit den Du das Portfolio nachgebildet hast.

Tipp: Gehe bei Deinem Kauf antizyklisch vor, also kaufe den Anteil, der gerade günstiger zu haben ist und in anderen „Wetter-Phasen“ wieder besser performt.

ETF-Ideen zur Nachbildung des Allwetter-Portfolios 

Folgend zeige ich Dir einige ETFs auch den Branchen des Allwetter-Portfolios, mit denen Du Dein Depot aufbauen kannst!

Wichtig: Das ist ausdrücklich keine Finanz- oder Anlage-Beratung und ist lediglich meine Meinung und eine Recherche! 

 

Anlageklassen

Beschreibung

WELT ETFs *Vanguard FTSE All-World UCITS ETF Distributing ISIN IE00B3RBWM25, WKN A1JX52

*iShares MSCI ACWI UCITS ETF (Acc) IE00B6R52259

*Lyxor MSCI All Country World UCITS ETF - Acc (EUR) LU1829220216
S&P500 ETFs *Vanguard S&P 500 UCITS ETF (USD) Accumulating, VUAA, WKN: A2PFN2

*iShares Core S&P 500 UCITS ETF (Acc), SXR8, WKN: A0YEDG

*Lyxor S&P 500 UCITS ETF - Dist (EUR) ISIN LU0496786574, WKN LYX0FS
Emerging markets ETFs *Xtrackers MSCI Emerging Markets UCITS ETF 1C ISIN IE00BTJRMP35, WKN A12GVR

*iShares MSCI EM UCITS ETF (Dist) ISIN IE00B0M63177, WKN A0HGWC

*Amundi ETF MSCI Emerging Markets UCITS ETF DR ISIN LU1437017350, WKN A2ATYY
Anleihen *Xtrackers Eurozone Government Bond 25+ UCITS ETF 1C ISIN LU0290357846, WKN DBX0AK

*iShares USD Treasury Bond 20+yr EUR Hedged UCITS ETF ISIN IE00BD8PGZ49, WKN A2DXN8
Gold *Als Xetra Gold mit Kennung ISIN: DE000A0S9GB0 | WKN: A0S9GB | Kürzel: 4GLD | Typ: ETC
Rohstoffe *Den iShares S&P GSCI Commodity-Indexed Trust als Rohstoff ETF, der sowohl Metalle, Agriculture, als auch ÖL und Gas abbildet.

Allwetter-Portfolio-Rebalancing

Um den im Allwetter-Portfolio vorher definierten Anteil jeder Position am Gesamtwert konstant zu halten, musst Du mindestens einmal jährlich das Depot umschichten.

Wenn sich zum Beispiel der Anteil an Aktien erhöht hat, zum Beispiel von 20 % auf 25 %, so sollten 5 % an Aktien verkauft werden und auf die anderen Depotwerte verteilt werden.

Dadurch behälst Du die vorher definierte und festgelegte Alokation bei und gewichtest nicht eine „Wetterphase“ über.

Kritik am Allwetter-Portfolio

Das das Allwetter-Portfolio hervorragend funktioniert ist klar.

Trotzdem ist es wichtig, auf die einzelnen Kritikpunkte einzugehen

Trotzdem möchte ich dir im folgenden gängige Kritikpunkte am Portfolio aufzeigen und meine Gedanken dazu teilen.

Kritik an der Rendite

Die Kritik an der im Vergleich zum S&P-500 ausgefallenen niedrigeren Rendite von marginalen 1% im Durchnschnitt liegt an der Tatsache, dass der SP500 ganz auf Aktien setzt und dabei Drawdowns beziehungsweise Risiken ganz ausblendet.

Beispielsweise liegt der höchste Drawdowns in einem Jahr im S&P-500 sagenhafte 15% höher als der des Allwetter-Portfolios mit 12%.

Auch wenn der Backtest des S&5-500 oder des Nasdaqs in unterschiedlichen zeitlichen Perioden eine höhere durchschnittliche Rendite aufweist, so hast Du mit dem Allwetter-Portfolio einen entscheidenden Vorteil:

„Dein Risiko wird deutlich niedriger sein!“

Zusammengefasst kann man sagen, dass Du Deine Emotionen mit dem „All-Wetter-Portfolio“ besser kontrollieren kannst, als wenn Du nach marginal mehr Rendite eiferst.

Staatsanleihen werfen zu wenig Zinsen ab

Ein weiterer Punkt zur Kritik liegt an der hohen Gewichtung von Staatsanleihen.

Demgegenüber steht wiederum die risiko-minimierunde Wirkung von Staatsanleihen auf das Gesamtportfolio.

Dabei muss ganz klar betont werden, dass die Staatsanleihen praktisch dafür da sind, Verluste von Aktien während Wetterphasen und Marktphasen schwächerer Konjunktur auszugleichen.

Anleihen wirken demnach wie ein Puffer und sicherer Hafen.

Ein Faktor ist, dass Staatsanleihen bei stark steigenden Zinsen an Wert verlieren, was definitiv richtig ist. Gleichzeitig aber steigt der Kupon, den Staatsanleihen periodisch zahlen.

Wenn aber Zinsen steigen, so wirken sich wieder die Anteile Gold und Rohstoffe positiv aus, da sie gemäß der Definition des Allwetter-Portfolios in Phasen sinkender Wirtschaftsdynamik und steigender Zinsen als sicherer Hafen gesehen werden.

In den 1970er-Jahren gab es ein wirtschaftliche Umfeld, in dem sich das Allwetter-Portfolio sehr gut behaupten konnte.

Das Resultat: Über die gesamte Dekade der 70er Jahre konnte das Portfolio eine Rendite über 9,68% erzielen. In genau diesem Zeitraum hat der S&P 500 über 40 % Nachgegeben.

Über die gesamte Dekade erzielte das Portfolio eine durchschnittliche Rendite von 9,68%. Im selben Zeitraum kam es zu zwei Markteinbrüchen, bei denen der S&P 500 in Summe um 40,21% abgegeben hat. In den beiden Verlustjahren war das Allwetter-Portfolio einmal sogar leicht im Plus und einmal ca. 1% im Minus.

Quelle: Tony Robbins. (2020): Money. Die 7 einfachen Schritte zur finanziellen Freiheit. 9. Aufl. FinanzBuch Verlag.

Kritikpunkt vergangener Performance

Ein Kritikpunkt, den man praktisch an jeder Investitions-Entscheidung anbringen kann ist, dass man sich auf historische Daten bezieht und die Zukunft nicht vorhersagen kann.

Genauso wie das „Allwetter Portfolio“ von Ray Dalio beziehen sich praktisch alle Portfolien auf vergangene Daten.

Ich halte mit folgender Argumentation dagegen: Würde ein Investor gar keine vergangen Daten einbeziehen und seine Anlage-Entscheidung nur aus dem Bauch heraus tätigen, dann handelt er mathematisch und im Mittel äußerst Risikoreich und unbedacht.

Kritikpunkt Klumpenrisiko USA

Als das Allwetter-Portfolio zum ersten mal aufgesetzt worden ist, waren ausschließlich US-Amerikanische Werte im Portfolio.

Diesen Umstand nenn man genauer Klumpenrisiko. Zusätzlich gibt es für Ausländische Investoren noch das Währungsrisiko, da alle Werte in US-Doller notieren.

In der heutigen Zeit würde ich diesem Kritikpunkt zustimmen und folgende Strategie auswählen, um dass Klumpenrisiko zu vermeiden:

1. Anstelle oder ergänzend zum ETF auf den S&P 500 einen ETF Welt und einen ETF auf Schwellenländer zu dem Allwetter-Portfolio hinzufügen

2. Zusätzlich zu US-Anleihen auch Europäische Anleihen kaufen, um das Währungsrisiko zu reduzieren

Europäische Werte sehe ich derzeit (Stand 2023) im Aufwind, da zum Beispiel Unternehmen in Deutschland deutlich günstiger zu haben sind, als vergleichbare Unternehmen in den USA.

Allwetter-Portfolio Alternativen

Es gibt natürlich unzählige Alternativen zum Allwetter-Portfolio. Eine Alternative ist das sogenannte Pantoffel-Portfolio von Stiftung Warentest, dass ich mit dem Allwetter-Portfolio von Ray Dalio vergleichen möchte.

Pantoffel-Portfolio erklärt

Das Pantoffel Portfolio heißt so, weil es derart einfach und bequem für Investoren ist, es aufzusetzen und zu managen.

Es besteht nämlich nur aus 2 Teilen:

  • Einem Aktien-ETF auf den MSCI-Welt
  • Einem Tagesgeld-Konto oder Festgeld-Konto

Im Vergleich zu dem „All-Wetter-Portfolio“ ersetzt das Festgeld beziehungsweise Tagesgeld die Anleihen und es wird nicht in Rohstoffe wie Edelmetalle oder Energie investiert.

Pantoffel-Portfolio Zusammensetzung

Es gibt 3 verschiedene Typen von Pantoffel-Portfolien:

  • Das 50/50-  Pantoffel Portfolio bestehend aus 50% Aktien und 50% Festgeld
  • Das 25/75-  Pantoffel Portfolio bestehend aus 25% Aktien und 75% Festgeld
  • Das 75/25-  Pantoffel Portfolio bestehend aus 75% Aktien und 25% Festgeld

Re-Balancing: Auch beim Pantoffel-Portfolio wird ein jährliches Rebalancing der Verteilung des Vermögens durchgeführt, um die Ausgangs-Verteilung wiederherzustellen.

Vergleich Allwetter-Portfolio und Pantoffel-Portfolio

Wir haben das Allwetter-Portfolio von 2013-2022 mit allen 3 Pantoffel-Portfolio-Varianten vergleichen und dabei einen risikolosen Zins von 1,5% auf das Festgeld angenommen.

Weitere Annahmen sind:

1. 10.000,00 Euro Startkapital

2. Das Pantoffel-Portfolio basiert auf dem allgemeinen Welt-ETF basierend auf Unternehmen mit der höchsten Marktkapitalisierung.

Folgendes Ergebnis ist dabei herausgekommen:

Anlageklassen

Beschreibung

Allwetter-Portfolio *End-Vermögen: 12647 €

*Maximaler Verlust in einem Jahr: -11,21%
50/50- Pantoffel Portfolio *End-Vermögen: 16.500 €

*Maximaler Verlust in einem Jahr: -8,7 %
25/75- Pantoffel-Portfolio *End-Vermögen: 13463 €

*Maximaler Verlust in einem Jahr: -3,12 %
75/25- Pantoffel-Portfolio *End-Vermögen: 19885 €

*Maximaler Verlust in einem Jahr: -13,1 %

Fazit zum Vergleich: In den letzten 10 Jahren haben alle Pantoffel-Portfolien besser performt. Fraglich ist, ob man dass auch in Zeiten von sehr schwacher Kunjunktur sagen kann.

In diesem Vergleich fällt zudem auf, dass sich das Allwetter-Portfolio und das 25/75-Pantoffel Portfolio sehr ähneln, was wiederum auf die Niedrig-Zinsphase zurückzuführen ist.

Allwetter-Portfolio Bücher

 

Allwetter-Portfolio – Buchempfehlung 1

Mit dem Buch von Tony Robins lernst Du, wie das „Allwetter-Portfolio“ zu seiner Entstehung aufgebaut worden ist. Zusätzlich bekommst Du wertvolle Tipps zu allen Themen rund um die finanzielle Unabhängigkeit! Das Buch ist aus meiner Sicht ein „must-have“.
Du kannst es *hier auf Amazon bestellen .

Tony Robbins Allwetter-Portfolio

Allwetter-Portfolio – Buchempfehlung 2

Mit dem Aktien- und ETF Handbuch 2023 steht Dir ein Ratgeber zur Verfügung, der dir auch in Zeiten steigender Inflation und schrumpfender Wirtschaft wie im Jahr 2022 sehr helfen kann. Der Preis des Buches ist meiner Meinung nach sehr fair und hat ein unschlagbares Preis- und Leistungs-Verhältnis!
Du kannst es *hier auf Amazon bestellen.

 Allwetter-Portfolio Aktien und ETF-Handbuch 2023

Allwetter-Portfolio – Buchempfehlung 3

Mit dem 1 mal 1 der ETFs lernst Du die wichtigsten Bausteine einer gelungen Anlage in die Index-Fonds kennen. Ganz nach dem Motto „ETF ist nicht gleich ETF“ werden die besten Tipps gegeben, um das Bestmögliche aus deiner Geldanlage herauszuholen.
Du kannst es *hier auf Amazon bestellen .

 Allwetter-Portfolio ETF

Fazit

Ich kann definitiv sagen, dass das Allwetter-Portfolio eines für Aktionäre ist, die gerade mit dem Investieren beginnen. Weiterhin kannst Du die aus historischer Sicht schwächeren Jahre besser verkraften, da der maximale Verlust deutlich niedriger ausfällt als bei einzelnen Aktien.

Du hast außerdem die Volatilität der einzelnen Portfolio-Anteile gut in den Griff bekommen und beachtest mit dem Portfolio von Ray Dalio alle Marktphasen.

Das Alltwetter-Portfolio eignet sich für den langfristigen Vermögensaufbau und kann auch von Investoren, die weniger Startkapitel zur Verfügung haben durch monatlich wiederkehrende Investitionen angespart werden.

Eine Alternative zu dem Allwetter-Portfolio ist das Pantoffel-Portfolio von Stiftung-Warentest, dass nicht auf Anleihnen, sondern auf Tages- und Festgeld setzt.

Der Unterschied ist zwischen den Beiden Varianten, dass das Allwetter-Portfolio auch in Edelmetalle und Rohstoffe wie Energie investiert.

Du willst mehr spannende Artikel lesen: Dann besuche uns hier!

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Disclaimer

Die auf dieser Website abgebildeten Grafiken, Bilder, Texte und sonstigen Darstellungen entsprechen unserem Kenntnisstand zum Zeitpunkt der Erstellung. Spätere Änderungen behalten wir uns vor. Alle Angaben und Quellen werden sorgfältig recherchiert. Dennoch behalten wir uns trotz größter Sorgfalt und Prüfung einen Irrtum in Bezug auf den Inhalt, insbesondere Zahlenangaben, Kurse und Statistiken, ausdrücklich vor. Wir schließen jegliche Haftung für Schäden, die direkt oder indirekt aus der Benutzung dieses Berichts entstehen, aus.

Für Irrtümer übernehmen wir keine Haftung. Im Falle von Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit sowie von sonstigen Schäden, die auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung beruhen, verbleibt es bei der gesetzlichen Regelung. Die bereitgestellten Informationen stellen zudem keinerlei Form der Handelsempfehlung oder -beratung oder die Empfehlung zur Vornahme einer Anlageentscheidung dar. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass Risiken bei einer Geldanlage mit der jeweiligen Hausbank oder einem Broker abgestimmt und geklärt werden sollten. Unsere Informationen ersetzen nicht die Beratung durch einen Anlageberater.
Bevor Sie irgendeine Anlageentscheidung treffen und ausführen, sollten Sie eine unabhängige Bewertung der Geeignetheit der Anlageentscheidung in Bezug auf Ihre persönlichen Ziele und unter Berücksichtigung Ihrer persönlichen Umstände durchführen, innerhalb derer Sie auch die Risiken der Anlageentscheidung mitberücksichtigen
Wir übernehmen für Anlageentscheidungen, die auf der Grundlage unserer Informationen durchgeführt wurden, keine Haftung.

Die von uns zum Ausdruck gebrachten Meinungen geben unsere Einschätzung zum Zeitpunkt der Veröffentlichung wieder und können sich ohne vorherige Ankündigung ändern. Unsere Analyse und Informationen sind kein Angebot, keine Aufforderung zur Abgabe eines Angebotes oder eine Empfehlung zur Vornahme einer Anlageentscheidung. Unsere Mitteilung dient nur Ihrer Information. Sie ersetzt nicht die Beratung durch einen Anlageberater.
Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass die historische Entwicklung, wie sie unserer Analyse zugrunde liegt, für die Zukunft nicht garantiert werden kann.